Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/567486_14057/tst.pdfv.org/wp-content/plugins/Ultimate-Premium-Plugin/usm_premium_icons.php on line 520
RSS
Facebook
GOOGLE
Twitter
About the contributor

PDF Association
()

matthias

Nicole Gauger
()
Goodnews

nicole-korber
No bio information provided.

More contributions
PDF Association mit erweitertem Vorstand

Berlin. Der neu gewählte Vorstand der PDF Assocation setzt sich aus elf Mitgliedern zusammen. Neu hinzugekommen sind mit Catherine Andersz, PDFTron Systems, und Alaine Behler, iText Software, zwei anerkannte Marketingexpertinnen. Darüber hinaus bereich …

Test callas
Test callas
Rückblick auf die PDF Days Europe 2018 im Postmaster-Magazin

Das Postmaster-Magazin hat in seiner aktuellen Ausgabe einen Nachbericht zu den PDF Days Europe veröffentlicht, den Sie hier nachlesen können.

Videoaufzeichnungen und Präsentationen der PDF Days Europe 2018 jetzt verfügbar!

Sie haben die PDF Days Europe 2018 verpasst? Kein Problem! Hier finden Sie alle 32 spannenden Vorträge der PDF Days Europe 2018!



Interview mit Hans-Joachim Hübner zu den PDF Days Europe 2017

Wer: Hans-Joachim Hübner
Unternehmen: SRZ Berlin
Position: Head of Solutions and Sales
Tätigkeitsbeschreibung: Entwicklung und Vermarktung von Digitalisierungs-Lösungen

PDF Association: Die PDF Days Europe finden erneut in Berlin statt. Haben Sie eine persönliche Beziehung zu Berlin?

Hans-Joachim Hübner: Ja, ich bin in Oranienburg bei Berlin, was damals im Bereich der DDR lag, geboren. Ende der 50er musste ich mit meinen Eltern in den Westen fliehen, da die Stasi sie zwingen wollte, Leute aus dem Osten zu bespitzeln, die nach West-Berlin zu Treffen der Pommerschen Landsmannschaft fuhren. Meine Eltern haben sich geweigert und so mussten wir weg, was damals noch mit viel Bangen mit der S-Bahn möglich war. Ich bin dann in Westdeutschland aufgewachsen und habe dort studiert und gearbeitet. 1987 war es dann soweit, mich zog es zurück nach Berlin. Und das war genau der richtige Zeitpunkt, um seit 1989 die spannenden Verwandlungen in und um Berlin zu erleben. Gern erinnere ich den ergreifenden Moment, als meine Mutter und ich einmal nach dem Mauerfall durch das freie Brandenburger Tor fuhren.

PDF Association: Während der PDF Days Europe halten Sie eine Präsentation mit dem Titel „Die TR Resican in der Praxis am Beispiel des Luftfahrtbundesamtes und der Bezirksregierung Detmold” – worum geht es dabei?

Hans-Joachim Hübner: Wir berichten über zwei Kundenprojekte in der öffentlichen Verwaltung, die bereits ersetzend scannen nach der BSI-Richtlinie TR 03138 Ersetzendes Scannen (TR Resiscan). Auf der Basis unserer als Referenzinstallation durch das BSI zertifizierten CROSSCAP Lösung werden sowohl beim Luftfahrtbundesamt, als auch der Bezirksregierung Detmold zentrale Poststellen aufgebaut und nach und nach wird der gesamte Posteingang in Papier in beiden Stellen einbezogen. Beide Stellen haben vor, sich beim BSI nach der Richtlinie zertifizieren zu lassen und können dabei durch den Verweis auf die Referenzinstallation des SRZ Aufwände sparen. Übrigens: In allen TR Resiscan-Projekten, die wir durchführen, ist PDF/A das Archivformat der ersten Wahl. Meistens geben wir PDF/A2-b mit dem Transfervermerk als inkludiertes PDF/A Attachment und eingebetteter Signatur aus.

PDF Association: An wen ist Ihre Präsentation gerichtet?

Hans-Joachim Hübner: Die Präsentation ist interessant für alle, die Posteingang und andere papierhafte Dokumente ersetzend einscannen wollen, das betrifft im Zuge der Einführung der e-Akte natürlich ganz besonders die öffentliche Verwaltung auf Bundes-, Landes- und Kommunalen Ebenen. Aber ist auch interessant für stark regulierte Bereiche, die einen erhöhten Dokumentationsbedarf erfüllen müssen, wobei die Aufbewahrungsfristen sehr lang sein können. Das betrifft z.B. Kraftwerksbetreiber, Müllentsorger, Flug- und Fahrzeughersteller, Kliniken und den Pharmabereich.

PDF Association: Was können die Zuhörer aus Ihrer Präsentation mitnehmen?

Hans-Joachim Hübner: Die Teilnehmer werden anhand der bereits in die Praxis umgesetzten Beispiele Anregungen und Leitlinien mitnehmen können, wie sie bei sich ersetzendes Scannen umsetzen können. Insbesondere seit die e-Government-Gesetze auf Bundes und Länderebene verbschiedet sind und konkrete Daten für die Einführung der e-Akte vorgeben sowie das ersetzende Scannen nach Stand der Technik (TR Resican) vorsehen, setzt man sich intensiv auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung und auch in der Justiz mit der Einführung auseinander. Hier helfen wir mit praktikabler Umsetzung.

PDF Association: Die PDF Days Europe haben sich zu einem führenden PDF-Event entwickelt. Was macht die PDF Days Ihrer Ansicht nach so einzigartig?

Hans-Joachim Hübner: Einzigartig ist das Zusammentreffen von viel Sachverstand aus allen Richtungen des PDF-Universums und den vielen Anwendern von PDF-Technologien, die sich über alle Richtungen der PDF-Standards informieren und viele praktische Anwendungsbeispiele zu sehen bekommen. Nicht nur PDF/A in allen seinen Ausprägungen ist ein wichtiger Standard, sondern natürlich auch PDF/UA für Barrierefreiheit, gerade auch für den öffentlichen Bereich und alle anderen PDF-Standards. Sehr interessant wird die Vorstellung des Next-Generation-PDF sein und so werden die PDF Days Europe wieder zu der Veranstaltung der PDF-Branche und den Anwendern.

PDF Association: Vielen Dank! Wir freuen uns, Sie auf den PDF Days Europe 2017 zu sehen!


Tags: PDF Days Europe @de
Categories: Behörden, PDF/A